100-DAY FREE RETURNS

Warum Leinenbettwäsche?

Warum Leinenbettwäsche?

Es war der am leichtesten verfügbare und beliebteste Stoff und blieb es auch nach der Ankunft der Baumwolle in Europa im 14. Jahrhundert. Später, mit der industriellen Revolution im 18. Jahrhundert und der Ankunft der viel billigeren Baumwolle aus Nordamerika, verlor Leinen seine Beliebtheit aufgrund der langen Verarbeitungszeiten und der damit verbundenen Handarbeit. Heute jedoch, da sich die Gesellschaft der Natürlichkeit und der handwerklichen Qualität zuwendet, gelten Leinenprodukte als Luxusgüter, die für ihre außergewöhnlichen Eigenschaften geschätzt werden.

Handgefertigte Leinenfaser

Leinen ist eine Naturfaser, die als hochwertiges Material anerkannt ist. Je länger Leinen verwendet und gewaschen wird, desto weicher wird der Leinenstoff. Es ist extrem haltbar und kann bei richtiger Pflege Jahrzehnte lang halten. Leinen ist der einzige Stoff, der durch keinen anderen ersetzt werden kann. In der Textilindustrie macht Leinen nur 1 % der Produktion aus - ein seltener, teurer, aber hochwertiger Rohstoff für Stoffe.

Es dauert lange, die Ballaststoffe aus Flachs zu gewinnen. Der Flachs wird zuerst gerodet und nicht geschnitten, so dass die längste Faser erhalten bleibt, daher die Bezeichnung Langfaser- und Kurzfaserflachs. Der gerodete Flachs wird auf den Feldern belassen, bis die natürliche Zersetzung der Pflanze stattgefunden hat, was die Trennung der Flachsfasern von der Pflanze selbst erleichtert. Nach der Trennung werden die Flachsfasern 2 bis 3 Monate lang unter einem Schutzdach gelagert, damit sie weich werden.

Anschließend wird der Flachs gekämmt, um die verschiedenen Verunreinigungen und kurzen Flachsfasern zu entfernen. Der langfaserige Flachs, der für Bettwäsche verwendet wird, lässt sich leicht verzwirnen und im Nassverfahren spinnen, wodurch ein glattes und weiches Leinengarn entsteht.

Bettzeug aus Leinen oder Baumwolle?

Leinen und Baumwolle werden oft gleichgesetzt, und in der Tat handelt es sich um ähnliche Materialien, die sich jedoch in ihren Eigenschaften, ihrem Aussehen und ihrer Haptik unterscheiden.

Festigkeit. Leinen ist 3-mal stärker und verschleißt sogar 5-mal langsamer als Baumwolle.

Steifheit. Leinen ist steifer, wird aber mit der Zeit weicher. Baumwolle ist sofort weich und seidig.

Nach 3 Jahren. Mit fortgesetztem Gebrauch und Waschen wird Leinenbettwäsche immer weicher und weicher. Das Besondere an Leinen ist, dass es nicht nur nicht vergilbt, sondern auch mit der Zeit immer weißer und schöner wird. 

Baumwollbettwäsche bleibt etwa 3-5 Jahre lang neuwertig, bis sich erste Abnutzungserscheinungen zeigen.

Thermoregulierende Eigenschaften. Bettwäsche aus Leinen hält die Körpertemperatur im Schlaf konstant - kühlend in heißen Sommernächten und wärmend in der kalten Jahreszeit. Baumwollbettwäsche kann je nach Webart entweder wärmen oder kühlen.

Langlebigkeit. Leinenbettwäsche wird von Generation zu Generation weitergegeben und kann 20-30 Jahre halten. Baumwollbettwäsche wird in der Regel etwa 10 Jahre lang verwendet.

Geeignet für empfindliche Haut. Leinen hat antibakterielle Eigenschaften und ist für Menschen mit Allergien und Empfindlichkeiten geeignet. Baumwolle ist für empfindliche Menschen geeignet, hat aber keine antibakteriellen Eigenschaften.

Leinenbettwäsche ist atmungsaktiv, nimmt Feuchtigkeit und Schweiß gut auf, trocknet schnell und hält die Körpertemperatur konstant. Sie ist ideal für heiße Sommernächte, da die Bettwäsche atmungsaktiv ist und ein Überhitzen verhindert. Leinenbettwäsche ist auch für diejenigen interessant, die gerne bei wärmeren Temperaturen schlafen: Aufgrund ihrer thermoregulierenden Eigenschaften hält Leinenbettwäsche in den kühleren Jahreszeiten warm.

 

Previous Article